Raumgestaltung: tolle Ideen und Tipps für wenig Geld

Einrichtungsideen müssen nicht unbedingt viel Geld kosten. Schon die kleinsten Veränderungen können einen großen Eindruck hinterlassen und aus Ihrer Wohnung ein wunderbar stylishes Zuhause machen. Wer Zeit hat, kann sogar ausgefallene Dekoartikel basteln oder alte Gegenstände umfunktionieren. Das ist einer der Gründe, warum sich ein Streifzug durch den Flohmarkt lohnt, denn aus gewöhnlichen Möbelstücken lassen sich mit ein wenig Farbe und ganz viel Fantasie echte Kleinode machen. Hier erfahren Sie, wie man sein Wohnungsinterieur aufpeppen kann, ohne dass das Bankkonto darunter leidet.

Farbe bekennen

Haben Sie genug von Ihren cremefarbenen Wänden, die Ihnen anfangs noch so stylish erschienen? Trauen Sie sich jedoch nicht, Ihre Wohnung komplett neu zu streichen? Dann genügt es, wenn Sie sich eine einzige Wand vornehmen.  Mit etwas Farbe verleihen Sie einem Raum eine interessante Note. Ob Sie die Wand nun streichen oder tapezieren möchten, bleibt gänzlich Ihnen überlassen. Wichtig dabei sind die Farbe und die Wahl der Wand. Damit Ihre Neuerungen auch sofort ins Auge stechen, sollten Sie eine Wand im Wohnzimmer oder in der Diele wählen. Ausgefallen wirkt eine kräftige Farbe wie Tintenblau oder Weinrot, aber auch eine sanftere Farbe wie Rosa oder Grau lässt Ihr Zuhause in neuem Glanz erstrahlen. Wenn Sie Experimenten nicht abgeneigt sind, streichen Sie ganz einfach die Decke – das sorgt ganz bestimmt für Gesprächsstoff.

Kleine Details, große Wirkung

Mit Zierleisten sieht ein Raum sofort viel edler aus. Aufwendig gestaltete Sockel- und Deckenleisten aus kostbarem Holz oder vergoldetem Stuck finden sich in Palästen und herrschaftlichen Villen. Doch Sie können den Edel-Look für wenig Geld nachmachen, indem Sie Deckenleisten aus Styropor kaufen. Fußleisten sollten jedoch aus Holz oder Plastik bestehen, da sie einem viel höheren Verschleißrisiko ausgesetzt sind. Bei dunkel gestrichenen Wänden sehen weiße Zierleisten besonders schön aus.

Accessoires, so weit das Auge reicht

Vasen, Kissen, Jalousien oder Vorhänge tragen zur Wohnlichkeit bei und lassen in Ihrem Zuhause Behaglichkeit aufkommen. Vor allem bei Vorhängen können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen: Nähen Sie bunte Patchwork-Vorhänge aus aussortierter Kleidung und alter Bettwäsche. Außerdem lassen sich aus alter Kleidung auch originelle Kissenbezüge anfertigen, die Sie anschließend mit Pailletten, Perlen und Steinchen verzieren können. Ausgefallene Vasen, formvollendete Gefäße und hübsche Schmuckteller gibt es auf Flohmärkten, wo Sie in der Regel einen guten Preis aushandeln können. Denken Sie außerdem daran, dass sich gewöhnliche Möbel mit ausgefallenen Griffen und Knäufen im Handumdrehen verschönern lassen. Dies gilt für Kommoden ebenso wie für Kleider- oder Küchenschränke.

Aus alt mach neu

Vielleicht haben Sie auf dem Flohmarkt einen Couchtisch zu einem spottbilligen Preis entdeckt? Oder ist Ihre Tante gerade dabei, ein Familienerbstück loszuwerden? Antike Möbel können zwar schön sein, manchmal passen sie jedoch einfach nicht zu einer bestimmten Wohnungseinrichtung. Doch Halt: Das will nicht heißen, dass Sie auf das gute Stück verzichten müssen. Hier gilt es nämlich, umzudenken. Überlegen Sie, wofür Sie einen Sekretär benutzen könnten. Als Barschrank? Oder als Schminktisch? Was ist, wenn der dunkelbraune Holzschrank zu wuchtig wirkt? In diesem Fall gibt es nur eine Antwort, und die lautet: Customizing. Unter Customizing versteht man das Personalisieren von Möbeln und anderen Gegenständen. Dabei sind Ihnen keine Grenzen gesetzt  – Sie dürfen nach Herzenslust bemalen, besprühen, bekleben und lackieren. Das Ergebnis ist ein knalliges Möbelstück, dessen klassische Silhouette und moderner Anstrich ein stylishes Statement abgeben.

Spieglein, Spieglein an der Wand

Spiegel sind echte Multitalente: Sie können das Licht einfangen und einen Raum größer erscheinen lassen. Mit mehreren kleinen Spiegeln in bunten Rahmen setzen Sie tolle Akzente. Beliebt sind auch dekorative Spiegel mit Aufschriften oder Bildern, die ein Hybrid aus Spiegel und Kunst darstellen. Mit einem großen Wandspiegel wirkt Ihre Diele sofort viel geräumiger. Auch hier können Sie nach einem alten Rahmen suchen, um einen gewöhnlichen Spiegel interessanter zu machen. Ein klassischer Holzrahmen lässt sich mit Kunstharz und Farbe zu einem Hingucker umformen.

Was macht die Kunst?

Vielleicht haben Sie ja eine künstlerische Ader und malen für Ihr Leben gern. In diesem Fall hängen Sie Ihre eigenen Kreationen auf, die Sie bei der nächsten Party stolz Ihren Freunden vorzeigen können. Vielleicht sind Sie aber auch nur ein Kunstliebhaber und greifen selbst nicht zu Pinsel und Palette? Dann geben Sie doch einfach bei talentierten Freunden, Verwandten oder Bekannten als Geburtstagsgeschenk ein Gemälde in Auftrag. So können Sie sich ein originelles Werk an die Wand hängen, das zudem speziell für Sie gemalt wurde. Außerdem gibt es heutzutage ausgezeichnete Reproduktionen berühmter Kunstwerke von Banksy bis Breughel zu überaus günstigen Preisen. Wenn da noch ein Rahmen von den Spiegeln übrig bleibt, hängt bald ein echtes Meisterwerk in Ihrer Wohnung.

 

Leave a Reply